Free blog counter Hit Web Stats
Fast Counters >

Die Sieben Wunder der Anthike - Meine Webseite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Sieben Wunder der Anthike

Wahre Geschichten

Die Sieben Weltwunder der Welt
Wunder der Anthike
Pyramide von Gizeh
3000 bis 1800 v. Chr. Cheops-Pyramide (137 m hoch) am linken Nilufer bei Gizeh in Ägypten.
Gizeh
Artemis-Tempel von Ephesus
6 Jh. V. Chr In Ephesus an der kleinasiatischen Küste von Chersiphron und Metagenes erbautes Heiligtum, 262 v. Chr. Von den Goten zerstört
Artemis Tempel
Pharos vor Alexandria
Um 200 v. Chr. Von Sostratus aus Knidos auf einer Alexandrea vorgelagerten Halbinsel erbauter, etwa 100m hoher Leuchtturm, im 14 Jh. durch ein Erdbeben zerstört.
Leuchtturm
Zeusstatue von Olympia
Um 432 v. Chr. Zeusbild aus Gold und Elfenbein des griechischen Bildhauers Phidias, nach Konstantinopel verschleppt und dort 476 bei einem Brand zerstört
Zeussstatue
Hängende Gärten der Semiramis
Um 600 v. Chr Angeblich von Nebukadnezyr in Babylon errichtete Gartenanlage, über mächtigen Gewölbebauten angelegt und mit komplizierten Bewässerungseinrichtungen versehen.
lt Hängende Gärten der Semiramis
Mausuleum in Halikarnassos
Um 325 v. Chr Grabmal für Mausolus, König und Statthalter der Persischen Provinz Karien, durch ein Erdbeben zerstört
lt Mausoleum
Koloß von Rhodos
Um 280 v. Chr. Riesenstatue des Sonnengottes Helios über der Hafeneinfahrt von Rhodos, zugleich als Leuchtfeuer eingerichtet, 223 v.Chr. durch ein Erdbeben zertört.
Colossus

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü